Visa: welche gibt's & wann brauchst du eins?

Als EU-Bürger hast du das Glück in sehr viele Länder ohne Visa einreisen zu dürfen.Trotzdem ist es nicht schlecht zu wissen, welche Visa es gibt, was du brauchst und wann du eins brauchst.

 

 

Touristenvisum

Das Touristenvisum ist das Standardvisum. Häufig kostenlos erlaubt es dir den Aufenthalt im Land für die begrenzte Zeit deines Urlaubs. Oft darfst du hiermit kostenlos 30 Tage im Land bleiben.

Es gibt aber auch Länder, da kostet bereits dieses Visum etwas. Manchmal benötigst du auch ein Passbild für die Beantragung (z.B. Sri Lanka)

 

Informiere dich vorher, wie die Einreisebestimmungen in deinem Urlaubsland sind.

 

Besuchervisum

Ein Besuchervisum berechtigt dich dazu, länger als 30 Tage im Land zu bleiben und muss vorher beantragt werden.

 

work and travel Visum

Es geht dabei um einen Auslandsaufenthalt, bei dem du Reisen und Arbeiten verbindest.

Grundlage ist das sog. Working Holiday Visum, das es so nur in Australien, Neuseeland und Kanada gibt. Mit diesem Visum kann man i.d.R. bis zu einem Jahr im Land bleiben und dort arbeiten.

 

Wichtig: Du musst zum Zeitpunkt der Visumsbeantragung (mind. 6-8 Wochen vor Ausreise) 18 Jahre alt sein. Work and travel ist außerdem nur bis zu einem Alter von 30 Jahren möglich (Ausnahme Kanada: 35 Jahre). Wichtig ist das Alter bei Visumsbeantragung: Du kannst dann auch noch mit 31 Jahren einreisen.

 

Nach Ausstellungsdatum hast du zwölf Monate Zeit um einzureisen.

 

Bei Work and Travel in Chile und England sind auch ältere Teilnehmer zugelassen.

 

Die Working Holiday Visa sind meistens auf max. 12 Monate begrenzt. Unter bestimmten Umständen kann das Visum in Australien um ein weiteres Jahr und in Neuseeland um 3 Monate verlängert werden. Andere Work and Travel Programme sind nicht so lang ausgelegt (z.B. Norwegen: 6 Monate).

 

Generell kannst du das Working Holiday Visum pro Land nur einmal im Leben in Anspruch nehmen. Allerdings besteht die Möglichkeit, mehrere Länder miteinander zu kombinieren (z.B. ein Jahr Australien und ein Jahr Neuseeland).

 

 

Neben den Programm- und Flugkosten musst du je nach Land mit folgenden weiteren Ausgaben rechnen:

  • Visumgebühren (bis zu ca. 300 Euro)
  • Unterkunft, Lebensmittel, Transport, persönliche Ausgaben ca. 50
  • Euro pro Tag (abhängig vom Lebensstil und den
  • Lebenshaltungskosten)
  • Auslandskrankenversicherung
  • Ausgaben für Ausflüge, Sehenswürdigkeiten etc.
  • Ggf. Impfungen (s.o.)
  • Evtl. Kauf eines Camper Vans o.Ä.

 

Wie viel Geld du verdienst, kann man pauschal nicht beantworten. Das hängt auch davon ab, in welchem Land du unterwegs bist. In Australien liegt der Stundenlohn z.B. bei ca. 8 - 10 Euro, während er sich in Neuseeland zwischen 7,40 - 10,50 Euro bewegt (abzüglich Steuern).

 

Am besten hast du eine finanzielle Rücklage, um die Zeiten ohne Job, die es sicher geben wird, zu überbrücken.

 

Fang am besten frühzeitig an zu planen, zu organisieren und dich zu informieren.

 

Allein die Beantragung deines Visums kann schon einige Zeit (6 - 8 Wochen in Anspruch nehmen.

 

Es gibt auch hier wieder einige Anbieter, die diese Programme anbieten und dir so helfen alles zu planen und auch die ersten Jobs zu finden. STA travel ist z.B. einer davon.

 

-> In viele Länder darfst du kostenlos einreisen und 30 Tage bleiben, in einige aber auch nicht. Für manche Länder brauchst du für dein Visum nicht nur Geld (meistens zwischen 30 und 35$), sondern auch ein bis zwei Passbilder und ein Rückflugticket.

 

Wichtig: Informiere dich vorher über die Einreisebedingungen in dein Reiseland.


Zurück                                                                                                                                                                       Weiter zum nächsten Artikel

oder


Kommentare: 0