midadventure

 

Es fühlt sich an, als würde ich ganz am Anfang einer langen Reise stehen. Und gleichzeitig stecke ich schon mittendrin. Im letzten Jahr hat sich viel verändert. Viel in mir hat sich gewandelt. Ich bin gewachsen, habe Herausforderungen gemeistert, Hürden überwunden. Trotzdem kann ich deutlich spüren, das der größte Berg erst noch vor mir liegt. Sehen kann ich ihn noch nicht. Zu viel Weg liegt noch zwischen uns. Doch das war erst der Anfang. Die erste Schicht. Der erste Schritt. Und ich habe keine Angst mehr loszugehen. Keine Angst mehr vor den schattigen Teilen des Weges. Alles wird sich fügen. Und ich werde ankommen. Bei mir. 

 

Hi, ich bin Joline.Hi, ich bin Joline.

Ich bin introvertiert. Sehr. Früher habe ich versucht, das nicht zu sein. Habe versucht anders zu sein. Extrovertierter. Und habe damit nicht nur meine Bedürfnisse übergangen, sondern mich auch selbst nicht gut genug gefühlt. Denn es ging nicht.  

Ich bin emphatisch. Sehr. Früher dachte ich zu sehr und habe versucht, dagegen anzukämpfen. Und fraß es in mich rein. 

 

Ich bin eine Schreibende. Früher wollte ich, doch tat es nicht. Ich hatte Angst es würde jemand sehen, finden und mich für merkwürdig halten. Inzwischen traue ich mich nicht nur zu schreiben, sondern es auch zu zeigen. 

 

Ich bin spirituel. Früher waren mir diese Interessen unangenehm. Sie werden oft belächelt. Die Menschen "glauben" nicht daran.

 

Ich auch nicht. Ich muss nich daran "glauben". Ich weiß, das es mehr gibt als uns. Mehr als wir sehen. Mehr als wir zugeben.

 

Ich bin neugierig. Ich hinterfrage Dinge. Ich brauche einen Sinn. Und ich suche ihn. Immer. Früher führte das zu Problemen. In der Schule. Bei der Arbeit. Wenn du den Sinn nicht erkennst und ihn dir keiner nennen kann, wozu dann etwas tun? 

 

Ich bin weltverliebt. Ich liebe fremde Sprachen, Musik, fremde Länder und Landschaften. 

 

Ich bin Optimistin. Ich glaube an das gute in den Menschen, das gute in der Welt. Trotz allem bösen, was passiert, glaube ich fest daran, das das Gute überwiegen wird. Und das Angst keine Option ist. 

 

Ich bin Vegetarierin. Seit neuestem. Fleisch zu essen, fühlt sich einfach nicht mehr richtig für mich an.

 

Ich trage kein Make up. Ich finde das sollten viel mehr Frauen tun. Und ich sage ihnen nur zu gern, das sie das nicht nötig haben. Das sie schön sind, wie sie sind. Und ich weiß, sie freuen sich, wenn sie das hören. Auch wenn sie es nicht glauben. Noch nicht.

 

Ich bin ein Bücherwurm. Lesen ist mir wichtig, es macht mir Freude. Ich liebe den Geruch eines Buches und den Moment, wenn du so sehr in der Geschichte bist, das du nicht aufhören kannst zu lesen. Wenn die Charaktere wie deine Freunde sind. Als würdest du  es erleben, statt nur zu lesen. 

 

Ich liebe Disney. Und ich liebe Disney Musik. Das wird einfach niemals vergehen. 

 

Ich liebe Fotografie. Und ich wünsche mir irgendwann richtig gut darin zu sein. 

 

Ich vertraue dem Leben, das es mich dahin führt, wo ich sein soll. Darauf, das alles was ich bisher erlebt habe eine Lektion beinhaltete. Darauf, das es noch viele Überraschungen für mich bereit hält, die ich noch nicht einmal erahnen kann. 

Ich bin einfach ich. Ich bin einfach ich. Zumindest ein Ausschnitt des Teils, den ich schon kenne. Zumindest ein Ausschnitt des Teils, den ich schon kenne.

Ich bin noch viel mehr. 

Und ich werde noch viel mehr. 

 

Doch für den Moment - hi, ich bin Joline.

Wer bist du?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0