Start with why - und die anderen w's

Also, starten wir mit

Warum?

Warum möchtest du eine Weltreise machen?

Interessiert dich wirklich das Reisen?

Ist es vielleicht nur ein bestimmter Ort?

Läufst du vielleicht vor etwas davon? (Arbeit, Beziehung, anderes)

 

Nein? 

 

Wir haben nichts anders erwartet.

 

Cool!

 

Wir gehen auf Weltreise. 

Aber

 

Mit wem? 

Willst du alleine losziehen oder hast du einen travelbuddy am Start? Vielleicht kommt dein Partner/ deine Partnerin mit? 

Gerade wenn du diesen wunderbaren Plan deiner Familie mitteilst, muss klar sein, ob du allein losziehst oder nicht.

 

Und wie du dich unterwegs schützt, wenn du allein fährst. (z.B.  durch einen Selbstverteidigungskurs oder durch diese kleinen Helfer, die Ute auf ihrem Blog extra zusammen gefasst hat.

 

Bei solchen Plänen kommt die Antwort "Ach, ich weiß noch nicht so genau." oder "Ach, wird schon gut gehen." generell bei Müttern eher schlechter an. 

 

Hier sind 7 Wege, um gleichgesinnte zu finden:

 

www.couchsurfing.org - Meet Ups

Walking Tours von Hostels 

travello APP

www.travel-friends.com

www.meetup.com

Kurse z.B. kochen, Yoga

 

Wohin?

Nicht nur interessant bei der Kostenplanung (Asien oder Amerika sind schon beachtliche Unterschiede) und bei der Frage, welche Impfungen du brauchst, sondern auch wenn es um Versicherung (USA und Kanada inkl. kostet mehr, als exkl.) Visa, Kleidung und Ausrüstung geht. 

 

Außerdem findest du hier www.beste-reisezeit.org die - wer hätte es gedacht - besten Reisezeiten für deine Ziele.

 

Wie lange willst du reisen?

3 Monate. 6 Monate, ein Jahr oder auf unbestimmte Zeit? Auch hier wieder wichtig für die Kostenplanung, aber auch interessant für Freunde und Familie. Kommen sie dich vielleicht unterwegs besuchen? Hast du vor unterwegs zu arbeiten? Willst du irgendwo besonders viel Zeit verbringen, dann benötigst du ein anderes Visum, das dir einen längeren Aufenthalt erlaubt?

 

Was willst du unterwegs sehen, was willst du erleben?

Auch das ist ein wichtiger Punkt für deine Kostenkalkulation und für deine Reisekrankenversicherung. Steht ein Surf-, Tauch-, oder Yogakurs auf dem Plan? Willst du Skydiven, Bungee springen, auf Safari gehen? Vielleich brauchst du einen Sprachkurs? Auch einige Sehenswürdigkeiten kosten Geld. Und wenn du Interesse an ausgefalleneren Dingen hast wie z.B. Gorilla Trekking, Safarikurs, Fotografiekurs, Polarlichter, Huskysafari, etc, [Bucketlist verlinken] musst du auch hier mit hohen Kosten rechnen.

Wenn du unterwegs arbeiten willst, dann musst du auch hier auf ein paar Dinge achten, wie besondere Visa, übersetzte Bewerbungsunterlagen, ein Nachweis, das du die Tätigkeit ausüben darfst, sowie angemessene Kleidung usw.

 

Wie willst du reisen?

Hostel oder Hotel? Oder AirBnB? Vielleicht willst du einen CamperVan mieten und einen Roadtrip machen. Oder möglichst günstig couchsurfen und housesitten?

 

Informiere dich vorher wie die Preise in deinen Lieblingsunterkünften und deinen Reisezielen so ungefähr sind (z.B. mit der Preisübersicht auf www.Hostelworld.de)  und vermeide Überraschungen. 

 

Die meisten Menschen vertun sich ganz gewaltig mit dem Geld und kommen dann wesentlich früher als ursprünglich geplant zurück. Das kannst du verhindern. 

 

So viel wie möglich, mit so wenig wie möglich!

 

Also? Wo geht's für dich hin? Schreib's in die Kommentare!


oder


Kommentare: 0